Winterlicher Jahresbeginn

Die ersten zwei Wochen des Jahres waren ziemlich winterlich: es schneite mehrmals und war selbst für Januar zu kalt (gemäss Meteoschweiz).

Nachdem wir über Silvester-Neujahr zum ersten Mal zu Hause waren (zuvor 10x Chalet Nax und 1x Pila-Aosta) gingen wir das zweit Wochenende ins Chalet. Und wir hatten viel Glück, war es doch zum ersten Mal in diesem Jahr bzw seit Anfangs Dezember mehrere Tage schön.

Ich machte alle vier Tage eine Skitour auf dem Mont Noble.

Und auch im Seeland gab es von Freitag bis Montag an jedem Tag zumindest teilweise Sonne. Das gab es seit Ende September nicht mehr!!! Das es im Seeland im Winter hauptsächlich grau und dunkel ist, ist einer der Gründe, warum ich Winter gar nicht mag. Wenigstens ist nun die schlimmste Zeit durch und es ist am Abend bereits deutlich länger hell und die Sonne geht im Moment jede Woche 10 Minuten später unter.

Am Montag sah ich beim Radtraining um 17 Uhr einen super Sonnenuntergang:

Nun hoffe ich das der restliche Winter etwas sonniger und wärmer wird …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s